Anwendungsbereich:
Die KFZ-Haftpflichtversicherung ist eine gesetzlich vorgeschriebene Pflichtversicherung. Diese richtet sich an die Besitzer von Kraftfahrzeugen wie z.B. Autos, Motorräder, LKW´s, usw. Ohne der KFZ-Haftpflichtversicherung ist es nicht erlaubt dein Fahrzeug anzumelden und im öffentlichen Straßenverkehr in Betrieb zu nehmen.

Es heißt noch lange nicht, dass du mehr zahlen musst als notwendig nur weil diese Versicherung laut Gesetz vorgeschrieben ist, daher ist ein Vergleich der vielen verschiedensten Versicherungsanstalten besonders empfehlenswert.

Versicherungssumme:
Die Versicherungssumme muss laut Gesetz mindestens 7,6 Mio. Euro betragen. Da jedoch eine höhere Versicherungssumme nur wenig mehr kostet als erwartet, empfiehlt es sich jedoch diese eigenständig im Bereich zwischen 10 Mio. Euro und 20 Mio. Euro anzusetzen.

Der Grund weshalb so hohe Summen benötigt werden liegen daran, dass im Straßenverkehr oftmals sehr hohe Sach-, sowie Personenschäden zustande kommen.
(Wenn mehrere Fahrzeuge aufeinander auffahren reicht
das schon)

Prämie & Steuer:
Die Versicherungsprämie ist nicht oftmals das, was die
KFZ-Haftpflichtversicherung so teuer macht, sondern die gesetzlich vorgeschriebene, motorbezogene Steuer.
Den je stärker dein KFZ ist (PS/KW) desto mehr Steuern musst du bezahlen.

Unterjährigkeit:
Die Unterjährigkeit bedeutet, dass die Prämie teurer wird
je öfter du zahlst. Also wenn du monatlich deine Prämie begleichst, ist die Jahresgesamtprämie höher, als wenn du z.B. nur einmal im Jahr bezahlst.

Bindungsfrist: 1 Jahr
Nach Ablauf des Jahres kannst du den Vertrag jährlich zur
Hauptfälligkeit kündigen.

Die BMS-Stufe (Bonus/Malus): 
Für deine Versicherungsprämie ist die BMS-Stufe ausschlaggebend. Je niedriger deine Stufe ist, desto weniger musst du zahlen.

Das System ist eine Art Straf- & Belohnungssystem im öffentlichen Verkehr. Für jedes unfallfreies Jahr wirst du eine Stufe hinabgesetzt.
Für jeden Unfall den du verursachst wirst du generell drei Stufen hinauf gestellt.

Manche Versicherungsanstalten schenken ihren Kunden ein bis drei Stufen, dadurch sind günstigere Prämien möglich. Diese gelten jedoch ausschließlich versicherungsintern, das heißt wenn du zu einer anderen Versicherung wechselst verlierst du diese Stufen wieder. Ein Versicherungsvergleich zeigt dir Unterschiede wie zum Beispiel, eine Versicherung in der Bonus Stufe 5 ist 
gleich teuer wie eine andere in der Stufe 3.

Ihr Alter: 
Wenn du dein 23. Lebensjahr noch nicht beendet hast, ist es bei vielen Versicherungsanstalten für dich nicht möglich Kraftfahrzeuge mit gewisser Stärke (PS/KW) zu versichern bzw. anzumelden.

Insassenunfall: 
Die Haftpflichtversicherung des Unfall-Verursachers leistet den notwendigen Schadensersatz, wenn aufgrund eines Unfalles Güter, oder Personen geschädigt/getötet werden. Dies gilt jedoch nicht für die Person, die den 
Schaden verursacht hat. Die Insassenunfallversicherung kommt daher zu 
tragen, um auch dem Verursacher des Unfalls und den weiteren Insassen einen finanziellen Schutz, bei bleibender Invalidität oder Tod bieten zu können. Diese Leistung wird zusätzlich zu einer bestehenden Versicherung 
(z.B. private Unfallversicherung, Ablebensversicherung usw.) ausbezahlt.

Menü schließen