Anwendungsbereich:
Wenn du aufgrund einer Krankheit oder Unfall nicht mehr deinen Beruf ausüben kannst, ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll um dir eine monatliche Rente zu bezahlen.

Wenn du gar nicht mehr arbeiten kannst bedeutet es die Erwerbsunfähigkeit. Es muss mindestens 6 Monate andauern sonst bekommt man keine Rente aus der Versicherung. 

Die Details in einem persönlichen Gespräch zu klären wäre ratsam, da diese Versicherung sehr ins Detail geht.

Rentenhöhe: 
Die Höhe der Rente ist frei wählbar aber es wird im Leistungsfall nur der tatsächlich nachgewiesene 
Verdienst ausbezahlt. Die zu wählende Rente ergibt sich durch die Faustregel. Diese ist 60 % des jährlichen Bruttoeinkommens durch 12 Monate. 

Bei Selbständigen sollte der tatsächliche Gewinn als Berechnungsgrundlage genommen werden.

 

Versicherte Risiken: 
Unfall und Krankheit, diese muss mindestens 6 Monate ununterbrochen andauern.

Berufe: 
Diese sind in unterschiedlichen Gefahrenklassen unterteilt, weshalb es hier zu massiven Prämienunterschieden kommen kann.

Bindungsfrist: 
mind. 3 Jahre
Nach Ablauf kannst du den Vertrag kündigen.

 

Achtung!: 
Einige Berufe sind nicht versicherbar in diesem Fall wäre es ratsam, um ein persönliches Gespräch zu bitten um alle Details zu klären.

 

Menü schließen